Didaktik der Geschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Projekt: Digitales Unterrichtsangebot zum Oktoberfestattentat 1980 (Kooperation mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München)

flyer oktoberfestattentatErstellung

Eine Übung für Lehramtsstudierende des Faches Geschichte verfolgte im SoSe 2020 das Ziel, ein digitales Unterrichtsangebot zum Thema „Oktoberfestattentat“ zu erstellen. Dieses sollte sich aufgrund des lokalhistorischen Bezuges insbesondere an weiterführende Schulen in München und Umgebung richten.
Nach einer Inputphase zu Planung von Geschichtsunterricht, Geschichtskultur sowie grundlegenden Einblicken in Definition und Einsatz digitaler Medien im Schulunterricht, informierten sich die Teilnehmer*innen zunächst auf Basis vielfältiger Angebote zum Oktoberfestattentat vom 26.09.1980.
Daran schloss sich eine mehrwöchige Projektarbeit an, in der sich die Studierenden gruppenweise mit dem Ereignis, den Ermittlungen sowie der Verarbeitung im Spielfilm „Der blinde Fleck“ befassten. Die Dozentinnen selbst nahmen sich des Aspekts der Erinnerung an das Attentat in der Münchner Stadtgesellschaft an. Im Rahmen der Projektpräsentation wurden die Ergebnisse der Studierenden zur digitalen Umsetzung eines derartigen Unterrichtsvorhabens vorgestellt.
Auf Basis der Impulse der Studierenden bearbeiteten im August und September 2020 die Dozentinnen die Inhalte weiter.

Inhalt

Das digitale Unterrichtsangebot ist in folgende Teilbereiche gegliedert:

  • Einführung: virtuelle Erkundung des Denkmals
  • Modul 1: Ereignis
  • Modul 2: Ermittlungen
  • Modul 3a: Erinnerung – Umgang mit dem Attentat in München
  • Modul 3b: Verarbeitung im Spielfilm

In den einzelnen Modulen werden Medien (Texte, Fotografien, Podcasts, Filmausschnitte) und verschiedene interaktive Aufgabenstellungen zur Verfügung gestellt. Dabei wurde zumeist mit der Software h5p gearbeitet.

 Einsatz im Unterricht

 Am Ende konnte ein komplett digitales Unterrichtsangebot vorgelegt werden, das für Schüler*innen weiterführender Schulen ab der 8./9. Jahrgangsstufe geeignet ist. Folgende Einsatzmöglichkeiten sind denkbar:

  • anlässlich des Jahrestages des Oktoberfestattentats oder Integration in die Lehrplanthemen Terrorismus / Rechtsradikalismus in den Fächern Geschichte bzw. Sozialkunde / Politik
  • Einsatz im Klassenunterricht oder zu Hause zur selbstständigen Bearbeitung oder für Partnerarbeit (z.B. mit Tablets)
  • Aufgreifen der bereitgestellten weiterführenden Frage- und Aufgabenstellungen im Unterrichtsgespräch über das digitale Angebot hinaus

Neben der reinen Information über das Ereignis und die Ermittlungen sollen die Schüler*innen Einsicht in den Umgang mit den Opfern, die veränderte Wahrnehmung des Attentats in der städtischen Erinnerungskultur sowie die Veränderung des historischen Ortes durch das Denkmal und den neuen Informationsort gewinnen. Darüber hinaus setzen sich die Schüler*innen mit dem Genre des Spielfilms mit historischen Bezügen auseinander. Die Einordnung als rechtsradikale Tat bietet die Möglichkeit für Gegenwartsbezüge zum Attentat am Olympia-Einkaufszentrum sowie zum NSU. Hierdurch werden verschiedene historische Kompetenzen geschult.

 Veröffentlichung und Präsentation

Das digitale Unterrichtsangebot zum Oktoberfestattentat wurde Lehrkräften und Schüler*innen auf der Lernplattform Mebis sowie anderen Interessierten auf Moodle rechtzeitig zum Jahrestag am 26.09.2020 zugänglich gemacht.
Am 01.10.2020 wurde das Projekt unter dem Titel „Wie entsteht eine Unterrichtsstunde zum Oktoberfest-Attentat?“ per Zoom-Konferenz Interessierten präsentiert. Die Videokonferenz fand im Rahmen des Veranstaltungsprogramms des Kulturreferats der Landeshauptstadt München statt.

Weitere Informationen:

Wenn Sie Interesse an dem Projekt haben, wenden Sie sich bitte an Daniela Andre oder Angelika Pleyer.

Link zum Projekt auf Mebis und anderen digitalen Unterrichtsangeboten zu historischen Themen: https://www.historisches-forum.bayern.de/geschichte-im-netz/

Veranstaltungen zum Jahrestag des Oktoberfestattentats (Kulturreferat der Landeshauptstadt München): https://dokumentation-oktoberfestattentat.de/