Didaktik der Geschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Staatsexamen Mittelalterliche Geschichte "vertieft" Themen

Nachfolgend finden Sie die Staatsexamensaufgaben der Jahre

2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016

Frühjahr 2000

  1. Die ostgotische und die langobardische Herrschaft in Italien – ein Vergleich
  2. Die Klöster im agilolfingischen Bayern
  3. Das Kaisertum Karls des Großen: machtpolitische Voraussetzungen, ideelle Begründung, historische Bedeutung
  4. Ottonische Königswahlen (919-961)
  5. Der Investiturstreit in Bayern
  6. Stationen der Verfassungsgeschichte im 12. Jahrhundert: Die Königswahl von 1125 und das Privilegium minus von 1156
  7. Die Reichsstädte: Ihre Genese und ihre Rolle in der Reichspolitik (1226-1389)
  8. Der Konflikt zwischen Ludwig dem Bayern und dem Papsttum
  9. Kaiser Friedrich III. und Karl der Kühne von Burgund

Herbst 2000

  1. Bayern und Italien im frühen Mittelalter (bis zur Jahrtausendwende)
  2. Reform und Renaissance? Die karolingische Geistesbewegung unter Karl dem Großen und Ludwig dem Frommen
  3. Der Aufstieg des ottonischen Königtums (919-962) in der Geschichtsschreibung des 10. Jahrhunderts
  4. Königliche Herrschaft, Papsttum und Fürsten unter den beiden letzten Saliern
  5. Das bayerische Herzogtum im Spannungsfeld zwischen Staufern, Welfen und Babenbergern
  6. Die Doppelwahl von 1198 und ihre Folgen
  7. Kaiser Karl IV.: „Staatsmann in Europa“ oder nur gewiefter Realpolitiker?
  8. Ständetum und Territorialisierung im Spätmittelalter anhand von Beispielen aus dem Raum des heutigen Bayern
  9. Die Auswirkungen der hussitischen Bewegung auf Deutschland und Europa im 15. Jahrhundert

nach oben

Frühjahr 2001

  1. Die Entstehung des bayerischen Stammes im frühes Mittelalter: Probleme und Ereignisse der Forschung zur Ethnogenese
  2. Widukind und Tassilo III.: Expansion, Widerstand und Konfliktlösung in der Zeit Karls des Großen im Vergleich
  3. Das sogenannte ottonisch-salische Reichskirchensystem
  4. Das Papsttum im Zeitalter des Investiturstreites. Skizzieren Sie die Strukturveränderungen, die diese Institution im 11. Jahrhundert erfahren hat, und gehen Sie auf das Amtsverständnis ausgewählter Päpste ein!
  5. Friedrich I. Barbarossa und Heinrich der Löwe: Kooperation und Konflikt zwischen Zentralgewalt und Fürstentum im Zeitraum 1152-1181
  6. Wittelsbachische Territorialpolitik in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts
  7. Wahlgedanken und dynastisches Denken in ihrer Auswirkung auf das deutsche Königtum des Spätmittelalters (1273-1376)
  8. Die Entwicklung der christlich-jüdischen Beziehungen in Franken und Baiern im Mittelalter
  9. Königtum und Reichsreform im 15. Jahrhundert

 

Herbst 2001

  1. Die „neuen Völker“ in der sog. Volksgeschichte (origo gentis) des Frühmittelalters: Darstellungen am Beispiel eines oder mehrerer Autoren (z.B. Cassiodor/Jordanes, Gregor v. Tours, Isidor v. Sevilla, Beda)
  2. Papst und Frankenkönig – Entwicklung und Bedeutung ihres Verhältnisses bis zur Kaiserkrönung Karls des Großen
  3. Bayern im Karolingerreich (Ludwig der Deutsche bis Ludwig das Kind)
  4. Das ostfränkisch-deutsche Reich unter der Herrschaft Heinrichs I. und Ottos I.: Königliche Gewalt – Herzogtum – Reichskirche
  5. Herrschaft und Herrschaftslegitimation im 11. und 12. Jahrhundert. Vom rex et sacerdos zum sacrum imperium
  6. Adelige Dynasten im hochmittelalterlichen Bayern und ihre Bedeutung für die Landesentwicklung
  7. Die Bedeutung der Kreuzzüge für die Umgestaltung Europas und des Mittelmeerraums im hohen Mittelalter
  8. Ludwig der Bayer – Herzog von Bayern und römischer Kaiser
  9. Die Konzilien von Konstanz und Basel in ihrem Verhältnis zum Papsttum und Kirchenreform

nach oben

Frühjahr 2002

  1. Reich und Herrschaft des Ostgotenkönigs Theoderich
  2. Normannen und Ungarn: Herausforderung für die fränkischen Reiche im 9. und 10. Jahrhundert
  3. Das Herzogtum Bayern im Reich der Ottonen
  4. Königsherrschaft, Reichskirche und Fürsten in der Zeit Konrads II. und Heinrichs III.
  5. Friedrich Barbarossa und die Päpste seiner Zeit
  6. Bayern und Österreich vom Privilegium Minus (1156) bis zur Primogeniturordnung (1506): Dynastische und territoriale Nachbarschaft in Rivalität und Zusammenarbeit, aufgezeigt an markanten Ereignissen
  7. Das 14. Jahrhundert – ein Jahrhundert der Krisen und Kriege?
  8. Ausformung und Bedeutung der spätmittelalterlichen ländlichen Gemeinde in Altbayern und Schwaben bzw. Franken – ein Vergleich
  9. Die Anfänge der europäischen Expansion im Mittelalter

 

Herbst 2002

  1. Das Zeitalter der Merowinger. Eine Epoche barbarischer Archaik oder kulturelle Übergangszeit?
  2. Die Klosterschule vom 8. bis 12. Jahrhundert: Organisation, gesellschaftliche Funktion, Lehrplan, Lehrmethode
  3. Die Auflösung des fränkischen Großreiches und die Entstehung des deutschen Reiches
  4. Persönlichkeit, Politik und Nachleben des "bayerischen Liudolfingers" Heinrich IV. (als König: Heinrich II., gest. 1024)
  5. Haben die Welfen Grundlagen für die wittelsbachische Landesherrschaft geschaffen? Organisation und Probleme der Herrschaft der Welfen im Herzogtum Bayern (1070-1180)
  6. Vom Erbreichsplan Heinrichs VI. zum deutschen Thronstreit. Schildern Sie die verfassungsgeschichtliche Entwicklung!
  7. Kaiser Friedrich II. und die Päpste seiner Zeit
  8. Die Wittelsbacher in der Zeit der Teilherzogtümer zwischen 1392 und 1506: Kooperation oder Konflikt?
  9. König Sigismund und das Konstanzer Konzil (1414-1418)

nach oben

Frühjahr 2003

  1. Die Entwicklung des Christentums in Bayern vor Bonifatius
  2. Karl der Große – der "Vater Europas"? Zur Problematik mittelalterlicher und moderner Deutungsversuche dieses Herrschers
  3. Die Lothringenpolitik von Konrad I. bis Otto II. (911-983)
  4. Formen und Schwerpunkte königlicher Reiseherrschaft im ostfränkisch-deutschen Reich (919-1125): Vororte der Monarchie, Kernräume des Reichs, Grablegen der Könige
  5. Friedrich Barbarossa und die oberitalienischen Städte
  6. Die Städtepolitik der frühen Wittelsbacher im Herzogtum Bayern
  7. Die Epoche des sogenannten Interregnums: Krisenzeit oder Zeit eines Neubeginns?
  8. Der Wandel der Grundherrschaft vom Hoch- zum Spätmittelalter: Entwickeln Sie die Ursachen, den Verlauf und die Ergebnisse an Beispielen aus Altbayern oder Franken oder Ostschwaben!
  9. Die Eroberung Konstantinopels durch die Türken (1453) und ihre Folgen für die europäische Geschichte

Herbst 2003

  1. Die Herkunft der Bajuwaren – ein Forschungsproblem (Methoden und Thesen)
  2. „The Merovignian Kingdoms“? Die Teilreiche Neustrien, Austrasien und Frankoburgund sowie die Randregionen des fränkischen Herrschaftsgebiets unter den Merowingern und frühen Karolingern vom 6. bis 8. Jahrhundert zwischen Zentralismus und Regionalismus
  3. Politische Religiosität des Mittelalters? Diskutieren Sie anhand ausgewählter Beispiele frühmittelalterlicher Heiliger (bis etwa 1000) den in der Forschung häufig verwendeten Begriff der „politischen Religiosität“!
  4. Zeichen und Rituale königlicher Herrschaft im 10. Jahrhundert: neue Wege zur Beschreibung der Ottonenzeit
  5. Königtum und Fürsten: Grundzüge und Entwicklung ihres Verhältnisses in der Zeit von Heinrich III. bis Heinrich V.
  6. Die Andechs-Meranier: eine bayerisch-fränkische Fürstenfamilie in ihrer europäischen Dimension
  7. Papst Innozenz III.: Weichensteller der Geschichte Europas
  8. Wittelsbacher und Hohenzollern im 14. und 15. Jahrhundert: ein Vergleich (dynastische Politik und Selbstverständnis, Verwaltung und Territorialausbau)
  9. Erläutern Sie historischen Hintergrund, Inhalte und Realisierungschancen der Vorschläge zur Reform des deutschen Reichs im 15. Jahrhundert!

nach oben

Frühjahr 2004

  1. Die Klöster im agilolfingischen Bayern
  2. Der Aufstieg der karolingischen Hausmeier zum fränkischen Königtum
  3. Die „Ostpolitik“ der sächsischen Könige und Kaiser 919-1024 zwischen Expansion, Hegemonie und Mission
  4. Ursache und Anlass, Verlauf und Folge des ersten Kreuzzugs
  5. Vergleichen Sie die Entstehung Nürnbergs, Augsburgs und Münchens!
  6. Stationen und Grundzüge der Deutschlandpolitik Kaiser Friedrichs II.
  7. Der Hundertjährige Krieg zwischen England und Frankreich: Ausbruch – Verlauf – Folgen
  8. Jan Hus und der Hussitismus
  9. Bayern und Italien im Spätmittelalter: Politik – Wirtschaft – Kultur

Herbst 2004

  1. Diskutieren Sie die Bedeutung der irischen und angelsächsischen Mission auf dem Kontinent im frühen Mittelalter in Bezug auf religiöse Vorstellungen, Klosterorganisation, kulturelles und kirchenpolitisches Wirken!
  2. Bayern im Karolingerreich (788-911)
  3. Wiederholt hat man das 10. Jahrhundert als besonders „dunkles“ bezeichnet. Nehmen Sie zu dieser Einschätzung begründet Stellung!
  4. Die Entwicklung der Landesherrschaft im Herzogtum Bayern 1070-1255
  5. Der deutsche Thronstreit 1198-1215: Verlauf, europäische Verflechtung, verfassungsgeschichtliche Konsequenzen
  6. Bayern und Österreich vom Privilegium Minus bis zur Goldenen Bulle: Grundlinien des rechtlichen und politischen Verhältnisses
  7. Katharer und Waldenser im Mittelalter: Lehren, Lebensformen und Geschichte
  8. Die Große Pest 1348 in Mitteleuropa: Herkunft, Verbreitung, Bewältigungsversuche und Folgen
  9. Das große abendländische Schisma (1378-1417)

nach oben

Frühjahr 2005

  1. Königtum und Kirche im Reich der Merowinger
  2. Das Herzogtum Bayern und seine Nachbarn im Osten bis zur Jahrtausendwende
  3. Die Geschichtsschreibung im Zeitalter Heinrichs IV.: Geben Sie einen Überblick über die wichtigsten Werke der zeitgenössischen Historiographie! Gehen Sie in diesem Zusammenhang auch der Frage nach, inwieweit die Geschichtsschreibung jener Zeit als Ausdruck dieser Epoche verstanden werden kann!
  4. Staufer und Welfen: Skizzieren Sie Zusammenarbeit und Konflikt im 12. und beginnenden 13. Jahrhundert und diskutieren Sie vor diesem Hintergrund das Forschungsparadigma vom Gegensatz zwischen Staufern und Welfen!
  5. Kaisertum und Papsttum in der Zeit der späten Staufer (1190-1250)
  6. Die Landesteilung im spätmittelalterlichen Herzogtum Bayern (1255-1505): Politische Entwicklungen im Land und Aspekte europäischen Kulturtransfers
  7. Zentralgewalt und Stände im spätmittelalterlichen Herzogtum Bayern
  8. Habsburger und Luxemburger im Kampf um die Kaiserkrone
  9. Das Basler Konzil (1431-1449)

Herbst 2005

  1. Karl Martell und Bonifatius: Das fränkische Reich in der ersten Hälfte des 8. Jahrhunderts
  2. Der Sturz Tassilos III.: Hintergründe, Ablauf des Geschehens, Konsequenzen
  3. Die Geschichte der Ottonenzeit (919-1024) wird in jüngerer Zeit vielfach unter den Aspekten der symbolischen Kommunikation interpretiert. Skizzieren Sie einige wichtige Ereignisse, die sich in dieser Hinsicht interpretieren lassen, und diskutieren Sie zugleich Möglichkeiten und Grenzen dieses Interpretationsansatzes!
  4. Die Kirchenreform des 11. Jahrhunderts: Träger, Zielsetzungen, Auswirkungen
  5. Die Geschichte des Staufers Heinrich VI. – Ein Wendepunkt der deutschen Geschichte?
  6. Adel und Kloster im Herzogtum Bayern im hohen Mittelalter
  7. Die späten Staufer in Italien (Konrad IV. – Manfred – Konradin)
  8. Weltfremdheit und Blindheit für die Machtverhältnisse werden immer wieder als eigentlich in der Person liegende Ursachen für das Scheitern des Italienzuges Kaiser Heinrich VII: angegeben. Setzen Sie sich – unter Akzentuierung des politischen Handlungsspielraumes Heinrichs VII. – mit dieser Deutung auseinander!
  9. Die „reichen Herzöge“ von Bayern-Landshut

nach oben

Frühjahr 2006

  1. Recht und Verfassung im Herzogtum Bayern zur Zeit der Agilolfinger
  2. Einheitsidee und Teilungsprinzip in der fränkischen Geschichte: Von Ludwig dem Frommen bis zum Sturz Karls III.
  3. Wie und warum änderte sich der Umfang des bayerischen Herzogtums von Regierungsantritt Tassilos III. bis zum Tode Ottos I.?
  4. Konrad II. (1024-1039): Neuansätze und Kontinuitäten seiner Regierungszeit
  5. Die Staufer und die Städte in Deutschland und Italien
  6. Die Entwicklung des Franziskanerordens im historischen Umfeld des 13. Jahrhunderts
  7. Erläutern Sie die Bedeutung Ludwigs des Bayern († 1347) für die Geschichte des Reiches und des Herzogtums Bayern!
  8. Die Goldene Bulle von 1356: Inhalt, Entstehung und Funktion im Kontext der zeitgenössischen Politik Kaiser Karls IV., der Reichsfürsten und der Städte
  9. Die Eroberung Konstantinopels 1453 – Voraussetzungen, Ereignis und Folgen

Herbst 2006

  1. Stellen Sie vor dem Hintergrund der frühmittelalterlichen Christianisierung Europas das Wirken irischer und angelsächsischer Missionare auf dem Kontinent dar!
  2. Karl der Große und Otto der Große. Skizzieren Sie die „imperiale“ Politik beider Herrscher im Vergleich!
  3. Von der bayerischen Ostmark zum Herzogtum Österreich
  4. Ottonen, Salier und das Papsttum. Diskutieren Sie Kontinuitäten und Veränderungen im gegenseitigen Verhältnis!
  5. Der staufisch-welfische Thronstreit 1198-1215: Verlauf und verfassungsgeschichtliche Ereignisse
  6. Die bayerischen Herzöge und die bayerischen Dynastengeschlechter in der 1. Hälfte des 13. Jahrhunderts
  7. Welche Bedeutung hat die Regierung Rudolfs I. von Habsburg (1273-1291) für die Entwicklung der deutschen Königsherrschaft im Spätmittelalter?
  8. Skizzieren Sie die Italienpolitik der römisch-deutschen Könige von Heinrich VII. bis zu Karl IV. vor dem Hintergrund der Stadtentwicklung in Italien!
  9. Die Stellung der Fürsten aus Franken und Altbayern in der Reichsgeschichte des 15. Jahrhunderts

nach oben

Frühjahr 2007

  1. Die Zeit der Merowinger (ca. 500 – ca. 750): Ende der Spätantike oder Beginn des Mittelalters?Charakterisieren Sie die in der Forschung herangezogenen unterschiedlichen Beurteilungskriterien für die Epochenkonstituierung und erörtern Sie in diesem Zusammenhang auch grundsätzliche Schwierigkeiten, die sich für die Geschichtswissenschaft mit der Bildung von Großepochen verbinden!
  2. Beschreiben Sie die Entwicklung von Kirchenstruktur und Bistumsorganisation im bayeri-schen Herzogtum bis 798!
  3. Erklären Sie Entstehung, Struktur und Aufgaben der ottonischen Reichskirche und gehen Sie dabei auch auf die Kritik ein, die in der neueren Forschung an dem Begriff „Reichskirchensystem“ geübt wird!
  4. Das Verhältnis der bayerischen Herzöge zu den deutschen Königen im 10. Jahrhundert
  5. Canossa 1077: Wirklichkeit, Deutungen und Konstruktionen
  6. Heinrich der Löwe (ca. 1130-1195): Herrschaft, Repräsentation, Sturz
  7. Die Kreuzzüge des 12. und 13. Jahrhunderts im Mittelmeerraum und im Baltikum: Heiliger Krieg oder koloniale Expansion?
  8. Tu, felix Bavaira, nube! Chancen und Risiken wittelsbachischer Ehepolitik im 14. und 15. Jahrhundert (z.B. Ludwig der Bayer, Isabeau de Bavière, Gemahlin Karls VI. von Frankreich; Landshuter Hochzeit)
  9. Kaiser Sigismund von Luxemburg (geb. 1368, gest. 1437): Diskutieren Sie die Bedeutung seiner Herrschaft für die deutsche und europäische Geschichte seiner Zeit!

 

Herbst 2007

  1. Schildern Sie den Aufstieg der Karoliner bis zur Königserhebung Pippins des Jüngeren!
  2. Beschreiben Sie die Entwicklung der herzoglichen Stellung in Bayern unter den Luitpoldingern (bis zum Ausgang Ottos des Großen)!
  3. Stellen Sie in Grundzügen die Herrschaft König Heinrichs I. (919 bis 936) dar! Gehen Sie dabei auf die Voraussetzungen seiner Herrschaftsübernahme, auf die Schwerpunkte seiner Regierungstätigkeit im Inneren wie im Äußeren sowie auf seine Nachfolge- und Memorialregelung ein! Beachten Sie in Ihrer Argumentation Umfang und Charakter der Quellenüberlieferung!
  4. Vergleichen Sie die Gründung bzw. Entstehung der Städte Augsburg, Nürnberg und München!
  5. Geben Sie eine historische Beurteilung der Herrschaft Heinrichs IV. (1056 bis 1105)! Nennen Sie wichtige Ereignisse und Konflikte und bewerten Sie seine Regierung vor dem Hintergrund der Zeit im Lichte der neueren Forschungsdiskussion!
  6. Die Städtepolitik der Wittelsbacher in Bayern (1180 bis 1506)
  7. Vergleichen Sie die Konflikte Friedrich Barbarossas und Friedrichs II. mit dem Papsttum und den oberitalienischen Kommunen hinsichtlich Ursachen, Verlauf und Ergebnis!
  8. Die Entstehung des ausschließlichen Königswahlrechts der deutschen Kurfürsten im 13. und 14. Jahrhundert
  9. Kaiser Friedrich III. und Herzog Karl der Kühne von Burgund

nach oben

Frühjahr 2008

  1. Das Frankenreich unter Chlodwig I. ( gestorben 511)
  2. Die Karolingische "Renaissance": Zielsetzungen, Inhalte, Wirkungen
  3. Die imperiale Politik gegenüber Polen, Böhmen, Ungarn und Dänemark von Otto dem Großen bis zum Ausbruch des Investiturstreits - Weltherrschaft, Mission oder "Außenpolitik"?
  4. Was ist ein Kreuzzug?
    Diskutieren Sie Entstehung, Kontext und Bedeutung der Kreuzzugsbewegung!
  5. Herkunft, soziale Stellung und Anfänge in der Herrschaftsbildung bei den Wittelsbachern und den Hohenzollern in Alt-Bayern und in Franken bis um 1300. Darstellung und Vergleich.
  6. Bayern und die Pfalz 1214 - 1329.
  7. Albrecht I. und Heinrich VII. Das römisch-deutsche Reich zu Beginn des 14. Jahrhunderts
  8. Das 15. Jahrhundert ist in großem Maße durch die Anfänge der "europäischen Expansion" gekennzeichnet. Charakterisieren Sie die verschiedenen technischen, geistigen und politischen Voraussetzungen dieses Prozesses sowie die wichtigsten Etappen der Expansion und die Konkurrenz zwischen Portugal und Spanien!
  9. Der Ewige Reichslandfriede und seine Vorgeschichte: Fehden, Verträge und Einungen in Süddeutschland vor 1500.

Herbst 2008

  1. Das agilolfingische Herzogtum Bayern zwischen fränkischer Oberherrschaft und dem Streben nach eigener Autonomie
  2. Diskutieren Sie, ob Ludwig der Fromme der "unfähige" Nachfolger Karls des Großen war!
  3. Die Rolle der Herscherinnen in der spätottonischen Politik, dargelegt am Beispiel von Adelheid, Theophanu und Kunigunde
  4. Untersuchen Sie, ob der Investiturstreit als Beginn der Trennung von Kirche und Staat gewertet werden kann!
  5. Das Privilegium minus von 1156 - Voraussetzungen und verfassungsgeschichtliche Bedeutung
  6. Skizzieren Sie das Kaiserideal Friedrichs II. (unter Angabe wichtiger Quellen) und vergleichen Sie es mit den Realitäten des Kaisertums im 13. Jahrhundert!
  7. Von der Teilung zur Einheit
    Beschreiben Sie die dynastische Entwicklung und die herrschaftliche Teilung im bayerischen Herzogtum der Wittelsbacher während des Spätmittelalters (1255-1506)!
  8. Kaiser Karl IV. und König Wenzel - Ursache für Erfolg oder Scheitern eines Herrschers des 14. Jahrhunderts im Vergleich
  9. Vom Abendländischen Schisma zum Konstanzer Konzil
    Charakterisieren Sie die historische Bedeutung dieser Phase der europäischen Geschichte und diskutieren Sie dabei auch die verschiedenen Lösungsvorschläge zur Beilegung des Schismas!

nach oben

Frühjahr 2009

  1. Skizzieren Sie das Verhältnis von christlicher Mission und Politik unter Karl dem Großen und seinen Nachfolgern! Welchen Stellenwert hatte die Mission, welche Mittel setzte sie ein und welche Erfolge waren zu verzeichnen?
  2. Beschreiben Sie die Stellung Bayerns im Karolingerreich!
  3. "Das 11. Jahrhundert: Zwischen Beharrung und Wandel"
    Skizzieren Sie Ihre historische Beurteilung des 11. Jahrhunderts anhand einzelner von Ihnen ausgewählter Beispiele aus der west- und mitteleuropäischen Geschichte!
  4. Papst und Kaiser im 12. Jahrhundert. Zusammenarbeit und Konflikt zwischen Wormser Konkordat und Drittem Kreuzzug.
  5. Die bayerischen Herzöge und Konradin
  6. Rudolf von Habsburg und Ottokar II. von Böhmen
  7. Stellen Sie in Grundzügen die Entwicklung des Avignonesischen Papsttums bis zum Beginn des Großen Abendländischen Schismas (1378) dar! Gehen Sie dabei auf die Ursachen des "Avignonesischen Exils" ein und zeigen Sie an ausgewählten Beispielen die kirchenpolitischen, politischen und wirtschaftlichen Schwerpunkte des päpstlichen Wirkens in Avignon auf!
  8. Der so genannte wittelsbachische Hausstreit zwischen 1392 und 1450: Stellen Sie die Verlaufsgeschichte dar und nehmen Sie dann zu der Frage Stellung, ob es sich hier um einen rein regionalen Konflikt handelte oder ob der Konflikt auch für die weitere Reichgeschichte von Bedeutung war!
  9. Das spätmittelalterliche Herzogtum Burgund

 

Herbst 2009

  1. Die Taufe Chlodwigs
    Voraussetzungen - Überlieferungen - Folgen
  2. Papsttum und Frankenreich im 8. Jahrhundert
  3. War Arnulf "der Böse" wirklich böse? Erörtern Sie die Politik und Beinamengebung dieses bayerischen Herzogs!
  4. Das ottonische Königtum (919 - 1024): Herrschaftsgrundlagen, Herrschaftspraxis und Konfliktverhalten
  5. Heinrich der Löwe als Herzog von Bayern
  6. Für die zweite Hälfte des 13. Jahrhunderts wird zuweilen die Bedeutung der rheinischen Fürsten besonders hervorgehoben. Skizzieren Sie deren Einfluss und Bedeutung in dieser Zeit mit Blick auf das Königtum und das Reich!
  7. Diskutieren Sie anhand ausgewählter Beispiele die Beurteilung des 14. Jahrhunderts als eine Zeit der Kriege und Krisen!
    Geben Sie dann eine eigene, begründete Einschätzung dieser Zeit!
  8. Die Landshuter Hochzeit in politischer, genealogischer, kulturgeschichtlicher und medialer Sicht
  9. Die Doppelregierung Kaiser Friedrichs III. und König Maximilians I. (1486 - 1493)

nach oben

Frühjahr 2010

  1. Chrakterisieren Sie die Besonderheiten des irischen Möchtums im frühen Mittelalter! Gehen Sie dabei exemplarisch auf irische Missionare im frühmittelalterlichen Frankenreich ein!
  2. Der Kampf um die Kaiserkrone nach de Tode Ludwigs II. (875-924)
  3. Das 10. Jahrhundert in Bayern: Bayerische und königliche Ottonen im Konflikt
  4. Das Herzogtum Bayern als Kronland des salischen Königtums
  5. Das Verhältnis der wittelsbachischen Herzöge zu den Staufen
  6. Grundlagen, Probleme und Wandel staufischer Königsherrschaft unter Friedrich I. Barbarossa und Heinrich IV.
  7. Der päpstliche Approbationsanspruch: Wurzeln, Entwicklungsetappen, Folgen (1198-1410/11)
  8. Das Interregnum - Begriff, Verlauf, Bedeutung für die deutsche Geschichte
  9. Erörtern Sie die Hintergründe des sog. Hundertjährigen Krieges und stellen Sie dessen Verlauf bis zum Frieden von Brétigny dar!

Herbst 2010

  1. Die innere Entwicklung im Herzogtum Bayern im frühen Mittelalter (bis 788)
  2. Die Begründung des karolingischenKönigtums: Karl Martell und Pippin der Jüngere
  3. "Karolingische Renaissance" und "Renovation Imperii"
    Charakterisieren Sie denjeweiligen historischen Sachverhalt und diskutieren Sie wechselseitige Bezüge!
  4. Die Auflösung des karolingischenReiches im 9. Jahrhundert
    Stellen Sie die wichtigsten Etappen dar und beurteilen Sie die langfristige Bedeutung der karolingischen Teilung vor dem Hintergrund der neueren Forschung!
  5. Kaiser Heinrich IV. (1050/56-1106)
    Diskutieren Sie seine Bewertung durch Zeitgenossen und die moderne Forschung!
  6. Erläutern Sie die inneren und äußeren Motive und Ziele staufischer Politik gegenüber Byzanz und im Mittelmeerraum vom Zweiten bis zum Vierten Kreuzzug (1146-1204)!
  7. Das Verhältnis zwischen dem Herzogtum Bayern und der Pfalzgrafscahft bei Rhein zwichen 1214 und 1347
  8. König Sigmund und das Konstanzer Konzil (1414-1418)
  9. Die "reichen Herzöge" von Bayern-Landshut

nach oben

Frühjahr 2011

  1. Die irische und die angelsächsische Mission -
    Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Folgewirkungen
  2. Das Kaisertum Karls des Großen
  3. Kaiserin Theophanu (ca. 960-991), Gemahlin Ottos II.: Leben und Bedeutung
  4. Kaiser Heinrich III. und die Kirchenreform
  5. Der sog. Investiturstreit aus landeseschichtlicher Perspektive  Untesruchung anhand von bayerischen und/oder fränkischen Beispielen!
  6. Der Königsmord vo 1208: ein Glücksfall für die bayerische Geschichte?
  7. Skizzieren Sie das Verhältnis von FrierichII. und den deutschen Fürsten in Hinblick auf die politische Ordnung Deutschlands im späten Mittelalter! Entwickeln Sie das Thema anhand konkreter historischer Ereingisse, Privilegienverleihungen und Rechtsetzungen!
  8. Ludwig der Bayer und Friedrich der Schöne - der letzte große Thronstreit ini der Geschichte des mittelalterlichen Reichs? Gehen Sie dabei auf Voraussetzungen, Verlauf und Folgen ein!
  9. Reichstädtische Verfassungen im Spätmittelalter - Vergleich zweier Beispiele aus der Gruppe Augsburg, Nürnberg und Regensburg

Herbst 2011

  1. Die Integration Bayerns ins Frankenreich
  2. König Heinrich I. (919-936) - Begründer des Deutschen Reiches?
  3. Der Erste Kreuzzug - diskutieren Sie langfristige Gründe, kurzfristige Anlässe, Verlauf und Wirkungen!
  4. Der stufisch-welfische Gegensatz galt lange Zeit als prägend für die Reichsgeschichte des 12. Jahrunderts.
    Setzen Sie sich mit dieser Aussage auseinander, indem Sie auf zentrale Ereignisse eingehen und Entwicklungen der neuern Forschung berücksichtigen!
  5. Die Entwicklung des Herzogtums Bayern vom 10. bis 13. Jahrhundert
  6. Die Regelung der Knigswahl ini der Goldenen Bulle (1356): Vorgeschichte, Entstehung, zentrale Bestimmungen und Einordnung in die Geschichte des deutschen Königswahlverfahrens
  7. Das Große Abendländische Schisma (1378): Ursachen - Verlauf - Lösungsstrategien
  8. Die Eroberung Konstantinopels durch Mehmed II. (1453) und ihre Folgen
  9. Ruhe vor dem Sturm von 1525?
    Die politische u nd soziale Lage der Bauern in Süddeutschland im Spätmittelalter

nach oben

Frühjahr 2012

  1. Der Aufstieg der Arnulfiniger-Pippiniden zur Königsmacht. Berücksichtigen Sie dabei das Verhältnis von Adel und Königtum im merowingischen Frankenreich!
  2. Bayern im 9. Jahrhundert
  3. Kaiser Otto III. (gestorben 1002): Aachen, Gnesen und Rom
  4. Aufstieg und Fall Heinrichs des Löwen unter besonderer Berücksichtigung seiner Herrschaft in Bayern
  5. Das Papstschisma von 1159 bis zum Frieden von Venedig (1177): Ursachen - Verlauf - Auswirkungen
  6. Die Landesteilungen der Wittelsbacher: Motive und Folgen
  7. König Rudolf I. (1278-1293) und seine Bedeutung für die Verfassung des psätmittelalterlichen Deuschen Reiches
  8. Demograpische, wirtscahfts- und kulturgeschichtliche Aspekte der Pestkatastrophe von 1347-1352. Gehen Sie bei Ihren Ausführungen auch auf die Auswirkungen dieser Katastrophe auf die jüdischen Gemeinden in Zentraleuropa ein!
  9. Das Basler Konzil (1431-1449)

nach oben

Frühjahr 2013

  1. "Die Taufe Chlodwigs": Vorgeschichte - Hintergrund - Folgen
  2. Die "Karolingische Renaissance" - Erläutern und problematisieren Sie den Begriff und ordnen Sie die damit bezeichneten Maßnahmen in die Politik Karls des Großen ein!
  3. Bayern und das Königtum vom 8. - 13. Jahrhundert - Peripheres Herzogtum oder Kernregion des Reiches?
  4. Skizzieren Sie die Vorgeschichte und historischen Umstände der Kaiserkrönung Ottos I. in Rom! Erörtern Sie die historsichen Folgen!
  5. Das Herzogtum Bayern im Spannungsfeld zwischen Staufen, Welfen u nd Babenbergern (12. Jahrhundert)
  6. Herrschaft und Konflikt in Italien - Friedrich Barbarossa und Friedrich II. im Vergleich
  7. Das Interregnum - Begriff, Verlauf, Bedeutung für die Verassungsgeschichte des deutschen Reichs
  8. Papsttum und Konzil im Spätmittelalter - Kirchenpolitik und Konziliarismus im 14. und 15. Jahrhundert
  9. Die Stadt im mittelalterlichen Franken und Bayern -Stadtherren; kommunale Strukturen - Funktionen für das Umland

 

Herbst 2013

  1. Die Bedeutung von Epislopat und Möchtum im Merowingerreich
  2. Karl der Große erschien bereits manchen zeitgenössischen Chronisten als "Vater Europas". Diskutieren Sie die Expansion des Karlongischen Reiches sowie die innere Neustrukturierung königlicher bzw. kaiserlicher Herrschaft unter Karl dem Großen!
  3. Ds Herzgtum Bayern und das Langobardenreich im Früzhmittelalter
  4. Schilder Sie Hintergründe, Ausbruch und Verlauf des sogenannten Investiturstreits bis zum Wormser Konkordat!
  5. Friedrich II. - Herrschaftspraxisund Herrschaftslegitimation
  6. Die Beziehungen süddeutscher Städte zu Italien im Spätmittelalter
  7. Skizzieren Sie Vorqaussetzungen und Verlauf des Kampfes zwischen Ludwig dem Bayern und der Kurie im Avignon! Stellen Sie die konkurrierenden Positionen dar, erörtern Sie sie und geben Sie eine historische Bewertung dieser letzten großen Auseinandersetzung von Kaisertum und Papsttum!
  8. Das Konstanzer Konzil: Ursachen, Verlauf, Folgen
  9. Schildern Sie in Grundzügen den mittelalterlichen Territorialisierungsprozess anhand selbst gewählter bayerischer, fränkischer oder schwäbischer Beispiele (mindestens zwei Beispiele!)!

 nach oben

Frühjahr 2014

  1. Das Rankenreich unter dem Hausmeier Karl Martell
  2. Beschreiben Sie den Auflösungsprozess des karolingischen Großreichs unter besonerer Berücksichtigung der Herausbildung des ostfränkischen Reiches (840-936)!
  3. Bistumsgründungen im Frühmittelalter - ein Vergleich zwischen Baiern und anderen Beispielen aus dem fränkischen Reich (Akteure - Strukturen - Verlauf)
  4. Entstehung und Charakteristik des so genannen jüngeren Stammesherzogtums in Bayern unter Berücksichtigung der aktuellen Forschungsdebatte
  5. Die Eroberung Englands 1066 und ihre Folgen für die Geschichte Europas im Hoch- und Spätmittelalter
  6. Verlauf und Probleme des staufisch-welfischen Thronstreits von 1198 - 1214 mit besonderer Berücksichtigung seiner europäischen Auswirungen
  7. Erläutern Sie die Entwicklung der römisch-deutschen Königswahl von 1198 - 1356 und beachen Sie dabei besonders die Ausbildung und Entwicklug des Kurfürstenkollegs!
  8. Süddeutsche Städtegründungen im Hoch- und Spätmittelalter
    Geben Sie einen Überblick und zeigen Sie typische Strukturen an Fallbeispielen auf!
  9. Die Konzilien des 15. Jahrhunderts: Inifragestellung oder Stärkung der päpstlichen Autorität?

 

Herbst 2014

  1. Die Kaiserkrönung Karls des Großen: Voraussetzungen - Anlass - Folgen
  2. Wiederholt hat man das 10. Jahrhundert als ein besonders "dunkles Jahrhundert" bezeichnet.
    Wie lautet Ihre eigene Einschätzung?
    Begründen Sie mit Beispielen aus unterschiedlichen Bereichen Ihre persönliche Einschätzung dieser Epoche!
  3. Beschreiben Sie die Herausbildung des liutpoldingischen Herzogtums (bis zum Tode Herzog Arnulfs)!
  4. Analysieren Sie die Bedeutung des Begriffs Reisekönigtum mit Blick auf die Herrschaftspraxis insbesondere der früh- und hochmittelalterlichen deutschen Könige!
  5. Konrad II. und Heinrich III. - Kontinuität und Neuansätze ihrer Herrschaftsstrategien
  6. Das Herzogtum Bayern zwischen Staufern und Welfen im 12. Jahrhundert
  7. Die Stadt und ihre Funktion im Hoch- und Spätmittelalter
  8. Skizzieren Sie die Vorschläge und die praktischen Versuche zur Überwindung des 1378 ausgebrochenen Papstschismas im lateinischen Europa bis zum Ende des Konstanzer Konzils 1418!
  9. Ludwig der Bayer und das Herzogtum Bayern

 nach oben

Frühjahr 2015

  1. Inwiefern war der "Untergang" des Römischen Reiches im Westen mit dem "Aufstieg" des Frankenreiches verbunden?
  2. Ludwig der Fromme wird vielfach als der unbedeutende Sohn seines Vaters dargestellt. Vergleichen Sie Persönlichkeiten und politische Leistungen von Karl dem Großen und Ludwig dem Frommen!
  3. Bayern im Reich Karls des Großen
  4. Skizzieren Sie die Rolle des Königtums unter den Ottonen, arbeiten Sie die Bedeutung des "Sakralkönigtums" heraus und erörtern Sie dessen Folgen!
  5. Beschreiben Sie den Verlauf und die Ziele der Kreuzzugsbewegung im ausgehenden 11. Jahrhundert! Welche Auswirkungen hatten diese Vorgänge auf die Juden?
  6. Reichspolitik und Herrschaftskonsolidierung                                                                                              Das Herzogtum Bayern unter den ersten Wittelsbachern bis zur Mitte des 13. Jahrhunderts
  7. Jan Hus und die Hussitische Bewegung
  8. Analysieren Sie die Regierungszeit Friedrichs III. unter besonderer Berücksichtigung der Reichsreform!
  9. Schildern Sie Residenzbildungsprozesse im 15. Jahrhundert anhand selbst gewählter Beispiele aus Bayern, Franken und Schwaben!

Herbst 2015

  1. Schildern Sie die wesentlichen Etappen der iro-schottischen Mission und bewerten Sie dieses Phänomen hinsichtlich seiner Bedeutung für die Entstehung des frühmittelalterlichen Europa!
  2. Vergleichen Sie die wichtigsten Strukturelemente karolingischer Herrschaftspraxis mit jenen der ottonischen Herrschaft!
  3. Die geographische Lage Bayerns und die Stellung des bayerischen Herzogs im Reich von der Karolingerzeit bis zum Interregnum
  4. Kaiser Heinrich III. (1039-1056) und seine Bedeutung für Kirchenreform und Reformpapsttum
  5. Skizzieren Sie das Verhältnis von Kaisertum und Papsttum am Beispiel des Konflikts von Friedrich II. mit den Päpsten seiner Zeit: Vorgeschichte - Ereignisse - Positionen - Formen des Kampfes - Ergebnisse - historische Bewertung!
  6. Klöster als religiöse und kulturelle Zentren des bayerischen Mittelalters
  7. Humanistische Theorie und politische Praxis. Diskutieren Sie am Beispiel Ihnen bekannter Persönlichkeiten des 14. und 15. Jahrhunderts die Frage nach der politischen Relevanz des Humanismus!
  8. Das Basler Konzil (1431-1449): Anliegen, Organisationsformen, Ergebnisse
  9. Die Urbanisierung Bayerns im späten Mittelalter - Städte und Märkte in Auswahl

nach oben

Frühjahr 2016

  1. Die Taufe Chlodwigs um 497: Schildern Sie Vorgeschichte, Hergang und historische Folgen dieses Ereignisses!
  2. Karl der Große gilt als "Pater Europae". Charakterisieren Sie die Bedeutung des Karolingerreiches unter Karl dem Großen für die europäisches Geschichte!
  3. Das Herzogtum Bayern als Schnittstelle zwischen dem Reich nördlich der Alpen und Italien im Mittelalter
  4. Vergleichen Sie die Italienpolitik der Ottonen und Salier von Otto dem Großen (936-73) bis zu Heinrich III. (1039-56) anhand Ihres Verhaltens gegenüber italienischen Großen, dem Papsttum und Byzanz! Erörtern Sie dabei die unterschiedlichen Motivationen dieser Herrscher für ihr Eingreifen südlich der Alpen!
  5. Nehmen Sie zum Problem "historischer Größe" am Beispiel einer Ihnen bekannten Persönlichkeit aus dem Mittelalter Stellung!
  6. Die Stellung Bayerns im ottonischen Reich
  7. Beschreiben Sie die Entwicklung des Verhältnisses zwischen den römisch-deutschen Königen bzw. Kaisern und den Päpsten von Rudolf von Habsburg bis zu Karl IV. (1273-1355) unter besonderer Berücksichtigung des Bemühens um den Erwerb der Kaiserkrone!
  8. Schildern Sie die Ursachen, den Verlauf und die Wirkung der Pest in der Mitte des 14. Jahrhunderts!
  9. Die bayerischen Wittelsbacher im 15. Jahrhundert: Territorien und höfische Kulturen

 Herbst 2016

  1. Das Frankenreich unter Karl Martell.
  2. Die Auflösung des karolingischen Großreiches im 9. Jahrhundert und ihre Bedeutung für die Geschichte Europas.
  3. Die agilolfingische Herrschaft im frühmittelalterlichen Bayern.
  4. Die Rolle der Frauen in liudolfingisch-ottonischen Herrscherdynastie.
  5. Papst innozenz III. und der deutsche Thronstreit (1198-1215).
  6. Die Herzöge von Bayern und das deutsche Königtum im Hochmittelalter.
  7. Erörtern Sie Bestimmungen, Hintergründe und Bedeutung der Festlegungen über die Königswahl und die Kurfürsten in der Goldenen Bulle von 1356!
  8. Die Anfänge der europäischen Expansion im 14. und 15. Jahrhundert: Charakterisieren Sie Akteure, Konzepte und erste Ergebnisse!
  9. Stadt und früher Humanismus: Diskutieren Sie diese Verknüpfung am Beispiel süddeutscher (Reichs-)Städte!